Kleines 200 km + x km Eifelründchen Start und Endpunkt ist die Kalenborner Höhe Kalenborn, N50° 32.875' E6° 59.836'. Über Land und Kreisstrassen geht es zunächst Richtung Blankenheim. Wer mag kann dort die Reste einer Römervilla anschauen. Das erste Ziel dieses Tages ist jedoch das Waldcafe Maus. Versteckt gelegen an der K69 bei  N50° 24.476' E6° 37.825' sollte es man unbedingt mal anfahren. als zweites Früstück Kaffe und selbstgemachter Kuchen gehen doch immer. Von der Terasse hat man einen schönen Blick über die Eifellandschaft. Leider nur von Mittwoch bis Sonntag und an den Feiertagen. Übernachten ist hier auch möglich. Zu finden auch im Internet. Von dort aus geht es weiter Über ein paar Schlenker nach rechts und links , über Ripsdorf und weiter bis Birgel. Birgel, warum über Birgel ? Nun wenn man nicht grade kurz vorher Kaffe und wohlmöglich noch ein Stück Kuchen dazu hatte, kann man das hier auch bekommen, zudem kann man die Mühle auch noch besichtigen. Doch uns führt es weiter in Richtung Prüm. Das lassen wir jedoch mehr oder weniger rechts liegen und fahren weiter über Schönecken und Neutrassburg in Richtung Densborn. Über die K38 vorbei an der Densborner Wassermühle, auch ein Cafe, geht es nun in Richtung Meiseneburg und Weidenbach. Hier würde sich der Pappelhof zur Rast anbieten, doch uns steht der Sinn nach einer Eisdiele. Also weiter über kleine Strassen in Richtung Schuld um dann in Dümpelfeld uns letztendlich noch über die B257 zu quälen. Die bekannten Treffs sind uns zu voll, ausserdem ist unser Ziel nach Rundtourende in Kalenborn, eine Eisdiele in Rheinbach. Eine nette gut zu fahrende Tour etwas Abseits der bekannten Strecken auf der es immer was zu sehen und zu endecken gibt. Wie so zum Beispiel das Mausefallenmuseum in Nertoth kurz himter Weidenbach an der L27. Viel Spass beim nachfahren und endecken. Auf einigen Teilen der Strecke werden die Freunde von Kehren auch ihren Spass haben.

Schliessen